Menu Content/Inhalt
Home arrow Newsletter

Hier können Sie sich kostenlos für unseren Newsletter im Steuer- und Wirtschafts-strafrecht anmelden oder abmelden.






de.png, 545B gb.png, 609B es.png, 469B fr.png, 545B
Newsletter Item  [ back ]
Date: 2012-04-02 09:49:41
Schweizer Haftbefehl gegen deutsche Steuerfahnder

briefkopf-newsletter.jpg
Rechtsnews-Newsletter

Guten Tag [NAME],

Schweizer Haftbefehl gegen deutsche Steuerfahnder aus NRW Drucken
Montag, 2. April 2012
Der Ankauf der schweizer Steuersünder-CD vor zwei Jahren für 2,5 Mio. Euro durch nordrhein-westfälische Steuerbeamte hat strafrechtliche Folgen. Hierzulande war der Ankauf der CD von unstreitig krimineller Herkunft stark umstritten. Durften Steuerbeamte mit diesen Tätern Geschäfte machen und diesen die CD abkaufen und so letzlich deren Verrat von Bankgeheimnissen fördern? Die deutschen Finanzbeamten wußten, dass sie sich auf strafrechtliches Glatteis bewegten und strafbare Handlungen nicht durch den Grundsatz "der Zweck heiligt die Mittel" aus der Welt geschafft werden können. Der Schweizer Bundesanwalt begründet den Haftbefehl außerdem sogar damit, dass konkrete Aufträge von den deutschen Behörden zum Ausspionieren der Daten von Credit Suisse erteilt worden seien. Es bleibt abzuwarten, ob die schweizer Behörden zusätzlich einen internationalen Haftbefehl mit Interpol Ausschreibung erlassen. So würde den drei betroffenen Steuerbeamten nicht nur beim Betreten der Schweiz, sondern in jedem Land der Welt eine Verhaftung und Auslieferung an die Schweiz drohen.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Cliff Gatzweiler
Rechtsanwalt

Powered by Letterman